Ausstellung Werkstatt Bibel mobil

Ausstellung "Werkstatt Bibel mobil"

Am Sonntag, 13. März 2022, wurde im Gemeindezentrum der Erlöserkirche in Lüdenscheid die Wanderausstellung „Werkstatt Bibel mobil“ anlässlich des Jubiläums „950 Jahre Erlöserkirche“ eröffnet. Die Einrichtung und Präsentation der Ausstellung, die bis einschließlich Sonntag, 3. April, im Gemeindezentrum zu sehen sein wird, erfolgte in Zusammenarbeit mit Pfarrer Stephan Zeipelt vom Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste der Evangelischen Kirche von Westfalen (IGM). Die Ausstellung, die an wechselnden Orten im Einzugsgebiet der Kirche von Westfalen zu sehen ist, besteht aus sieben Modulen, die komplett im Gemeindezentrum aufgebaut sind und die Bibel von unterschiedlichen Seiten beleuchten. Jedes Modul besteht aus einem großen Display, das als Eyecatcher dient und das Thema grob umreißt, während auf einem dazugehörigen Tisch weitere Materialien zu finden sind, mit denen die Ausstellungsbesucherinnen und -besucher mehr detailliertere Informationen erhalten können. Insgesamt rund 250 Bücher und andere Medien sind in die Ausstellung integriert.

Die erste Station behandelt Namen, die in der Bibel zu finden sind. Hier gibt es für den Besucher die Möglichkeit, auch den eigenen Namen zu finden und dessen Bedeutung zu erforschen. Auch einen Auszug aus der kleinsten Bibel der Welt kann man mit dem Mikroskop einsehen. Station 2 lockt mit einer auf dem Display abgebildeten Bücherwand und vermittelt wissenswertes zur Bibel, während Station 3 die Entstehungsgeschichte der Bibel mit einem großen Schaubild und dazugehörigen Informationen auf Karten beleuchtet. An Station 4 kann der Besucher unterschiedliche Ausgaben der Bibel bewundern, unter anderem ein wasserfestes Exemplar in einem mit Wasser gefüllten Behältnis. Station 5 informiert über Kinderbibeln, wobei man nicht nur einen Blick in einzelne Exemplare werfen kann, sondern auch auf dem prachtvoll gestalteten Display verschiedene bildlich in kindgerechter Form dargestellte Bibelgeschichten betrachten kann.

Station 6 präsentiert eine Auswahl an ausländischen Bibeln und zeigt auf einer großen Karte, wo die einzelnen Ausgaben genau herkommen, während an der finalen Station 7 die Bibel im täglichen Leben behandelt wird. Hier werden unter anderem Filme mit Bezug zur Bibel wie zum Beispiel „Das Leben des Brian“ oder „Die zehn Gebote“ vorgestellt.

Bei der Eröffnung der Ausstellung im Gemeindezentrum der Erlöserkirche waren auch Pfarrer Holger Reinhardt und Pfarrer Jürgen Jerosch der Evangelischen Versöhnungskirchengemeinde zugegen. Pfarrer Holger Reinhardt präsentierte als zusätzliches Modul der Ausstellung im Sitzungssaal des Gemeindehauses, der sich im oberen Stockwerk des Gemeindehauses befindet, alte Bibeln, die von Gemeindemitgliedern als Leihgaben zur Verfügung gestellt worden waren. Bei dem wohl ältesten Stück handelt es sich um ein Exemplar, das im Jahr 1778 in Minden erschienen ist. 

Zum Artikel auf der Homepage des Kirchenkreises